brezentorte_logo.png
about.png

Warum Brezntorte - die Grundidee

Was macht man, wenn eine gute Freundin heiratet und den Wunsch äußert - weil der Zukünftige nichts Süßes mag -  etwas Hübsches, Originelles und auf jeden Fall Herzhaftes und natürlich Selbstgemachtes zu präsentieren. Nach einigem Grübeln reifte die absurde Idee: ich mach eine Torte aus Brezenteig, gefüllt mit herzhaften Einlagen und geschmückt mit vielen bunten Blumen.

 

Die Geburtssstunde der Brezntorte

 

Die Realisierung dieser letztendlich doch spontanen Idee bereitete mir dann aber einiges Kopfzerbrechen. Mich beunruhigte der Gedanke, dass das Kuchenbuffet ohne das versprochene Geschenk auskommen muss. Am Tag der Hochzeit eilte dann meine Schwester als seelische Unterstützung zu Hilfe und half mir beim Zusammensetzen des guten Stücks.

 

Zum Glück ging am Ende alles gut. Mein "Werk" dann tatsächlich in Form und Größe vor mir zu sehen hat mich vollkommen überrascht. Der fun fact: die Brezntorte hat bei der Hochzeitsfeier so viel Aufmerksamkeit erregt, dass jeder ein oder gar mehrere Stücke davon probieren wollte. Den traditionell dem Brautpaar vorbehaltenen Anschnitt der Torte hatte kurzerhand ein Gast übernommen. Bis das Brautpaar vom Fotoshooting zurückkam war von den 100 Stück nichts mehr übrig.

Anna_BT_ABOUT_Photo.jpg

Herstellung der Brezntorte

 

Ich stelle die Brezntorte am Morgen der Veranstaltung frisch her. Beläge wie den AnnBazdn (Obazdn) mache ich selber. Die Unterlage für Salami-, Schinken- und Lachsbelag ist mein Geheimnis. Ich arbeite ausschließlich mit regionalen Partnern zusammen. Die Wurst beziehe ich von einem ortsansäßigem Metzger, die Brezn wird frisch in der Nacht zuvor in Handarbeit geflochten und gebacken. Nur das Beste für Euch und Eure Liebsten, nur das Beste hinter dem ich voll und ganz stehe.

 

Probiert es einfach aus und werdet zum Genießer einer originalen Brezntorte.

Euere

Anna